Die Bücherkiste

Was braucht man denn so?

Neugierig sollte man sein. Das hilft immer, so auch hier. Um die Neugierde zu befriedigen, kann man in der Werkzeugkiste stöbern, im W124-Forum suchen und fragen - oder sich Bücher kaufen. Bücher, das sind diese altmodischen Dinger, die man in die Badewanne mitnehmen kann, die auch unter dem Auto funktionieren und im Urlaub am Strand zu lesen sind.
Aber, keine Angst, hier machen wir keinen Literaturzirkel mit Grass und Böll :-)

Schrauberfutter

Bücher

Die Betriebsanleitung
Das wichtigste Buch ist die Bedienungsanleitung, seit 1989 heißt sie wohl Betriebsanleitung, zum Fahrzeug. Diese Anleitung gibt es beim Neukauf kostenfrei dazu - aber wer kann heute noch einen neuen W124 kaufen?

Die Betriebsanleitung


Dieses Exemplar erhielt ich mit meinem zweiten Tee, es sollte, wie das Wartungsheft, mit dem gebrauchten Fahrzeug übergeben werden. Falls nicht, so bekommt man es auch nachträglich beim Hersteller oder über ebay.
In der Betriebsanleitung wird nicht nur die Funktion aller Knöpfe, Hebel und Leuchtanzeigen erklärt, welche Zündkerzen man benötigt oder welchen Sinn der E/S-Schalter neben dem Automatic-Wählhebel hat (spätestens jetzt weiß jeder, daß ich keinen Diesel fahre), sondern auch, wie man den Ölstand im Schaltautomaten richtig mißt - eine durchaus anspruchsvolle Prozedur.

Schnell hat man jedoch dieses interessante Büchlein durchgelesen, den Inhalt verinnerlicht und lechzt nach mehr. Wie entferne ich die Türverkleidung? Wo sitzt der Kraftstoffilter? Wann muß der Luftfilter gewechselt werden? All dies steht erst in der Secundärliteratur.

Reparaturanleitungen
Eine Übersicht auf dem deutschen Markt fördert drei Bücher zu Tage: den Etzold, den Korp und den Bucheli.

Etzold Band 54 ISBN 3-7688-0537-9 Korp Band 124 - welcher sonst? ISBN 3-613-01156-5 Band 1211 ISBN 3-7168-1937-9


Was ist das nun im einzelnen? Etzold und Korp liefern für diverse gängige Fahrzeugbaureihen Wartungs- und Instandhaltungsanleitungen für den Selbermacher. Mit vielen Bildern und Zeichnungen wird meist Schritt für Schritt erklärt, wie man einen Motorölwechsel macht, den Luftfilter wechselt, die Türverkleidungen oder Stoßstangen demontiert etc. Weiterhin werden die jeweiligen Techniken im Fahrzeug erläutert, die Funktionsweisen von Dieseleinspritzpumpe, ABS, KE-Jetronic usw. Diverse Tabellen über Historie und Typenvielfalt runden diese Bücher ab.

Welches kaufen? Die Bücher unterscheiden sich im Aufbau und Inhalt nur leicht, wobei ich immer den Korp gekauft habe. Aber, der Süchtige hat eh beide. :-) Preis pro Band ca. 20 €

Dann gibt es für den fortgeschrittenen Hobbyschrauber die Reparaturanleitungen aus dem Bucheliverlag, ebenfalls für diverse Farhzeugbaureihen. Hier geht es etwas zügiger zur Sache, kurz und knapp wird die komplette Motorzerlegung beschrieben, und wie man ihn wieder zusammenbekommt - in umgekehrter Reihenfolge nämlich. Weiterhin werden Kraftübertragung, Bremsen und Fahrwerk sowie Gemischaufbereitung und Zündung (wo vorhanden) beschrieben. Wie gesagt, alles recht straff geschildert, jedoch für den Erfahrenen ausreichend, und unter Hinweis auf Originalwerkzeuge! Wer die nicht hat, ...

Illustriert ist der Band mit Handzeichnungen, die offensichtlich von den Werksfotos und -zeichnungen "durchgemalt" wurden, wohl aus Urheberschutzgründen. Letztlich findet man einen recht ausführlichen Tabellenteil mit Maßen, Einstellwerten und Anzugsmomenten für diverse Schrauben.

Das war's dann schon auf dem deutschsprachigen Markt. Leider. Zumindest bis Ende 2001. Bis dahin erklärte einem jeder bei DC, es gäbe interne Informationen nur für Vertragswerkstätten und Punkt.
Doch plötzlich, so gegen Ende des Jahres, tat sich ein kleines Licht auf: das WIS für den W124 sollte veröffentlicht werden. Watt is'n een WIS? werden sich jetzt manche fragen.

Da es sich um eine CD handelt, wird das WIS für den W124 bei den CDs behandelt.

E-Class Owner's Bible ISBN 0837602300

This is the "E-Class Owner's Bible, 1986-1995: Maintenance, Service, and Repair Tips, Technical Specifications, Shop Owner Insights" written by Stu Ritter. Stu has over 25 years of experience with Mercedes-Benz vehicles, he owned an independent Mercedes-Benz repair shop in Denver, Colorado. Together with Richard Easley he was the co-founder and the technical brain of the Mercedes Benz Discussion List found on this website. He became the Technical Editor of The Star (the Mercedes-Benz Club of America's club magazine) after he sold his workshop to his (former) foreman Mark.

Stu wrote this book during the last years of his workshop practice. The E-Class Bible is a complete overview on the W124 series as the title says. One will find manitenance according to the workshop manuals spiced with these little hints from longterm experience of a technician and workshop owner. The most interesting paragraphs start with: according to the factory... and continue: but experience says....

The book costs about 40 USD / Euro and is available via internet or international bookstores. It is written in easy english (hey, it's only American English) and widely illustrated. It covers most of the maintenance work in great detail and some of the repairs as well. The actual value of this book comes from the author, Stu Ritter, because Stu is a real enthusiast AND has lots of technical knowledge and practice.

This book is the source of many helpful hints you will not find in the Workshop Manuals or on CD or any other medium. These hints will help you to keep your W124 in good condition and even improve handling and drivability.

Furthermore this book is written by an American for Americans about a German car and that gives you some interesting insight in the American kind of thinking and doing.

Apart from many other things, I learned from the above mentioned list (and this book), I now wear rubber (latex) gloves when working at cars. This seems to be quite usual in American workshops but is rarely found in Germany. Richtige Schrauber haben eben schwarze Fingernägel. However, wearing gloves is a simple and brilliant way to keep your hands clean when you dig in the mud after the office hours.

Seit der Techno Classica 2001 gibt es das Mercedes Benz Tabellenbuch Personenwagen von 1988, die Bestellnummer ist 6510 1277 00. Ich beziehe mich dabei auf diesen Beitrag von Marc aus dem Forum der 126er Baureihe. Der Preis soll ca 25 € betragen - und das ist das Tabellenbuch auf jeden Fall wert.

Ich habe vor einiger Zeit bei ebay noch 50 DM für ein originales Exemplar des Tabellenbuches bezahlt, obwohl dieses mit diversen originalen Öl- und Dreckflecken verziert ist. Damals war das Buch eben noch nicht frei erhältlich.

Mercedes Benz Tabellenbuch Personenwagen

Dies ist mein abgegrabbeltes Exemplar vom April 1991 mit der Bestell-Nr. 6510 1279 00. Viel mehr, als hier zu sehen ist, kann man auf dem Deckel wirklich nicht mehr erkennen.

Innen steht jedoch alles, was sich sinnigerweise in Tabellen fassen läßt: Daten über die Motoren, Getriebe, Übersetzungen, Anzugsdrehmomente, Achsgeometrien, Bremsen, Lenkungen, Füllmengen und so weiter und so fort. Das Teil ist einfach genial.
Hier ist auch die Quelle diverser Tabellen, die die Herren Korp und Etzold in ihren o.g. Büchern veröffentlicht haben. Im DB-Tabellenbuch findet man aber nicht nur die Daten der einen Baureihe, sondern die aller aktuellen Baureihen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Für die Ausgabe 1988 sind das also die Typen 124, 126, 201, 107. Jemanden vergessen? Im April 1991 gab es dann den Typ 107 nicht mehr, dafür aber die Typen 129 und 140 frisch dazu.

Hilfreich für viele allgemeine Dinge ist das gute, alte Kraftfahrtechnische Taschenbuch von Bosch.

Bosch KFZ-Taschenbuch

Dies ist quasi ein hitchhikers guide to the automotive universe, vom Motor bis zu den Bremsen wird alles kurz und knapp erklärt oder zumindest erwähnt. Letzlich findet man hier eine gute Erklärung der Elektrik mit Klemmenbezeichnungen, Stromlaufplänen usw. Tabellen Einheiten und Umrechnungen derselben runden das ganze ab. Eine Anschaffung für's Leben.

Informationen auf CD

Das WIS ist das Werkstatt Informations System von Mercedes, sicherlich die beste Informationsquelle in deutscher Sprache, die es momentan gibt. In den Vertragswerkstätten läuft eine Version, die auf mehreren CDs basiert und die die notwendigen Informationen für die Wartung und Reparatur aller Typen erhält. Es handelt sich also um die originalen Werkstatthandbücher des Herstellers.

Die Version des WIS, die in den freien Handel kommt, ist eine offensichtlich abgespeckte und auf einen Typ beschränkte. Diese Version ist - im Gegensatz zum WIS, das in den Werkstätten verwendet wird - ausdrücklich für den Endkunden bestimmt und frei erhältlich, nur wissen das die Teileonkel oftmals nicht.

WIS für W124 Best.-Nr. 6516 5603 00

Auf der CD befinden sich die Einstell-, Wartungs-, Montage- und Reparaturanleitungen, sowie Einbauanleitungen zur Nachrüstung von Sonderausstattungen, wie z.B. Standheizung, Doppelrollo im T-Modell, Kopfstützen hinten bei der Limo, 3. Bremsleuchte, Außenthermometer etc., die Mercedes für den internen Gebrauch erstellt hat, als *.pdf-Dateien zum Betrachten mit Acrobate Reader. Die Dateien sind mit einem Kopierschutz versehen, so daß die Mitnahme der Daten z.B. auf dem Laptop unnötig erschwert wird. Da der Kopierschutz durch ein Windoofs-Programm abgefragt wird, ist die Benutzung der CD auf Nicht-Windoofs-Systemen wohl ausgeschlossen. Da hat wieder jemand mitgedacht!

Für jeden Fahrzeugtyp benötigt man eine eigene CD (z.Zt. lieferbar sind W107, W116, W123, W124, W126 und W201), muß aber eben nur die CD kaufen, die einen wirklich interessiert oder die man benötigt.

Wo gibt es das WIS? Zumindest Anfang 2002, so zeigt die Erfahrung, weiß der Kaufinteressent mehr, als der Teileonkel. O-Ton: Wo hamse denn diiie Nummer her? Dit is jan'en WIS, dit darf ick Ihnen janich verkofen!

In jeder Vertragswerkstatt oder Niederlassung sollte man jedoch mit der Bestellnummer 6516 5603 00 die CD für den W124 ordern können. Der Teileonkel, nicht der Kaufinteressent, kann diese CD unter der Fax-Nr. 0711-1783451 bei DC bestellen. Die Quelle dieser Fax-Nummer ist der Beitrag des Service mit Stern. Der Preis ist happig: 61 € zzgl. MWSt. habe ich am 11.03.2002 für mein Exemplar bezahlt, die Preise scheinen aber zu variieren und nach oben Luft zu haben!

Eine weitere Quelle für die CDs - bei den oben genannten Umwägbarkeiten wohl die sicherste - ist das Mercedes-Benz Altfahrzeug- und Altteilecenter, bei dem man sich u.a. einen Überblick über die lieferbaren WIS-CDs, die hier Service CDs genannt werden, verschaffen und diese auch direkt bestellen kann. Geliefert wird wohl innerhalb weniger Tage!

Den ultimativen Tip, wie man den Teileonkel zum Verkauf eines WIS motivieren kann, brachte Eberhard Weilke - nein, nicht am ersten April, sondern einen Tag vor Nikolaus 2004 - in diesem Beitrag des W123-Forums. Sehr vielseitig einsetzbar. Der Brüller überhaupt! :-))

Aber ernsthaft: Man sollte sich darüber im klaren sein, was man mit dem WIS kauft: Werkstatthandbücher. Diese sind für den ausgebildeten und Mercedes-erfahrenen Kfz-Mechaniker als Nachschlagewerk gedacht - es handelt sich nicht um eine Anleitung für ambitionierte aber unerfahrene Selbermacher. Trotzdem: sehr empfehlenswert! Hier findet man Dinge, die sonst nirgends zu finden sind. Selbst über die Getriebe-Automaten findet man nun Informationen, solche waren noch nicht einmal in den amerikanischen Handbüchern enthalten, die bis zum Erscheinen des WIS die umfassenste Informationsquelle darstellten.

Der EPC-compact ist erfreulicherweise von Mercedes auf CD frei erhältlich.

EPC-Compact VTAC A 000 827 0259 2h99

Das ist eine CD mit dem Electronic Parts Catalogue, dem Teilekatalog, den auch der freundliche Ersatzteileonkel an unserer liebsten Theke verwendet, jedoch beschränkt auf eine Baureihe. Läuft natürlich nur unter Windoofs 95 und höher. Für ca. 40 € erhält man so eine sehr gute Übersicht über die Baugruppen und die verbauten Teile und kann direkt mit den Teilenummern bei DC auftrumpfen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, beim EPC-compact sind manchmal nicht die neuesten Revisionen enthalten und man kann sich seinen professionellen Ruf prima ruinieren, wenn man voll cool Teile bestellen will, die schon längst durch neuere ersetzt worden sind - aber man hat es nicht mitbekommen :->

Ich habe Anfang 2000 in der NL-Berlin problemlos den EPC für den W124 erhalten, seitdem aber immer wieder davon gelesen, daß er nicht lieferbar ist, ganz aus dem Programm genommen wurde weil der Kopierschutz geknackt worden ist, die Daten in Überarbeitung seien etc. pp. Am besten wendet man sich an eine Niederlassung und fragt hartnäckig.
Im Dezember 2000 sollen in Berlin noch CDs verkauft worden sein, näheres steht in diesem Beitrag von Thomas Krause aus dem W 126 Forum.
Im Februar 2001 konnte Tilmann tatsächlich den Bestellzettel zum EPC compact im 126er Forum posten. Hiermit sollte es selbst der verträumtesten Niederlassung oder Vertragswerkstatt möglich sein, die gewünschte CD zu beschaffen. 2001 ist eine überarbeitet Version erschienen, so daß der EPC seitdem wieder erhältlich sein sollte.

Mit der aktuellen Teilenummer kann man übrigens bequem den aktuellen Preis abfragen, und entweder das Sparschwein schlachten oder die Herzpillen einpacken, bevor man die Rechnung präsentiert bekommt. Es gibt dafür eine Abfrageseite für Ersatzteilpreise von DC. Wenn man die Antwort erhält, daß das Teil in der Datenbank nicht gefunden wurde, so hat man vermutlich eine veraltete Teilenummer und muß doch bei Mercedes anrufen.

Wer genügend Englisch versteht, kann sich aus den USA die dort erhältlichen Werkstatthandbücher schicken lassen. Zwei CDs für ca. $120 zzgl. Fracht und Zoll...

Service Manual Library P-2700-124-098

Bis zum Erscheinen des WIS in deutsch waren diese CDs die einzige originale Informationsquelle mit Tiefgang. In Deutschland sind die CDs nicht erhältlich, aber man kann sie, Kreditkarte vorausgesetzt, z.B. bei www.mercedesshop.com bestellen. In den USA wählt man einfach 1-800-FOR-MERCEDES und bestellt telefonisch...
Meine CDs habe ich von einem Kumpel aus Texas bekommen. Ich habe ihm dafür originale textile Schonbezüge für seinen E420 geschickt, die gibt es nämlich in den USA nicht, wohl aber bei uns. Der gute, alte Tauschhandel. Aber, ich schweife ab.

Auf diesen CDs, die ich für wirklich empfehlenswert hielt, bis sie vom WIS auf deutsch überholt wurden, sind für alle Modelle, die es in USA gab, die Werkstatthandbücher enthalten. Es sind Scans der Papier-Seiten, manchmal schief, manchmal mit Knick, manchmal mit deutschen Resten zwischen dem englischen Text, zu lesen mit dem AcrobatReader 4.0 und beliebig oft auszudrucken (für die Badewanne oder den Strand). Es finden sich nur Informationen über die in USA vertriebenen Typen und Ausstattungen, so daß der M102 gar nicht erwähnt wird.

Man sollte sich darüber im klaren sein, was man kauft: Werkstatthandbücher. Diese sind für den ausgebildeten und Mercedes-erfahrenen Kfz-Mechaniker als Nachschlagewerk gedacht - es handelt sich nicht um eine Anleitung für ambitionierte aber unerfahrene Selbermacher. Nach Erscheinen des WIS auf deutsch sind diese CDs wohl obsolet geworden.

Informationen auf Mikrofilm

Bevor die CD ihren Siegeszug auch in den Werkstätten vollendete, wurden diverse Informationen zu den Fahrzeugen auf Mikrofilm veröffentlicht und nur dort. Alle paar Monate gab es eine Ergänzungslieferung, so daß der Filmsatz immer auf dem aktuellen Stand war. Inzwischen werden vom Hersteller CDs vertrieben, auf denen dieselben Informationen mit verbesserter Zugriffsstruktur zu finden sind.

Diese Mikrofilme sind jedoch noch immer eine zuverlässige Informationsquelle, wenn man es im Detail wissen muß, außerdem leiden Mikrofilme nicht unter den Wirren der Windoofs-Betriebssysteme und sind, ähnlich wie Bücher auf Papier, auch noch nach Jahrzehnten lesbar, was z.B. die NASA von ihren Magnetbändern aus den 70ern des letzten Jahrhunderts nicht behaupten kann.

In den USA wurden Informationen über die Getriebeautomaten nicht in den Papier-Handbüchern sondern nur auf Film veröffentlicht. Es gibt diese Filme dort legal und frei zu kaufen, man benötigt nur ein Lesegerät für Mikrofilme, aber das hat der engagierte Hobbyschrauber ja sowieso in der Küche stehen :-)

Inzwischen werden solche Mikrofilme (auch auf deutsch) und die Lesegeräte immer mal wieder bei ebay angeboten.

Auf eine Abbildung eines Filmes verzichte ich hier, es ist selbst bei höchster Auflösung des Scanners hinterher nichts erkennbar.


Bilderbücher

Hier kommen wir nun zum sauberen und schöngeistigen Teil. Es gibt ja unzählige Bildbände zu Mercedes-Benz Fahrzeugen, ich will hier nur eine kleine Auswahl vorstellen und beschränke mich dabei auf Publikationen, die möglichst viel technische Informationen enthalten.

Aus dem Heel-Verlag gibt es eine inzwischen siebenbändige Anthologie der Mercedes-Benz Automobile, von 1913 bis "heute", wobei heute 1998 war.

Die Anthologie aus dem Heel Verlag ISBN 3-89365-704-5

Für 50 €, teilweise auch schon für die Hälfte, erhält man im Resteverkauf die Paperbackausgabe, die mit einer Menge an Abbildungen in Schwarz-Weiß sowie einigen in Farbe aufwartet und die Baureihen mit Ihrer Historie in Text- und Tabellenform vorstellt. Sehr gut geeignet, um sich einen Überblick über den Werdegang der Modelle zu verschaffen. Bei dem Preis und der Menge der Informationen: kaufen!

Obwohl es eine CD ist, hier als Bilderbuch: Das Millenium Wissen (würg) Die große Automobilgeschichte von Mercedes-Benz.

Das Bilderbuch für den PC ISBN 3-8032-9601-3

Neu kostete dieses Teil 80DM - was es nicht wert ist. Bei ebay bekommt man es oft günstiger angeboten, kein Wunder bei der Qualität der Benutzerführung.

Die CDs laufen angeblich auch auf dem Mac - was ich aber nicht ausprobiert habe. Es ist jedoch erwähnenswert, nein, lobenswert, daß hier einmal ein Programm in einer Version für Nicht-Windoofs-Systeme vorliegt.

Ähnlich wie die Anthologie aus dem Heelverlag bietet die CD eine Sammlung von technischen Daten aller Fahrzeuge seit Adam und Eva bzw. Carl und Gottlieb, die jedoch mit einer furchtbar unpraktischen, grafischen Oberfläche zu suchen sind - das nennt man dann multimedia - so daß der Nutzen der Datenbank sehr eingeschränkt ist. Die Exportfuntkion für die Daten bemüht die manuellen Medien Stift und Zettel, mit denen man die Daten vom Schirm abschreiben darf, oh Graus!

Texte enthält die CD eigentlich nicht, nur ein paar Absätze zu den jeweiligen Fahrzeugen. Um diese in Minischrift auf dem Schirm lesen zu können, haben sich die Design-Ergonomen ein Slidersystem ausgedacht, was das mieseste ist, was ich je gesehen habe. Da wird das Lesen so richtig zur Qual, nur für den Fall, daß jemandem diese Zeilen schon zuviel sein sollten.

Man findet hier aber Dinge wie die Verkaufszahlen der Baureihe W116, die Getriebeübersetzungen des W 201 2,5-16V oder die Differentialübersetzung des W124 300 TE sowie Abmessungen, Gewichte, Fahrleistungen und all solch Zeug für eben alle Fahrzeuge. Wenn mir jemand sagen kann, wie man die Daten in ein ordentliches Format (Datenbank oder notfalls Tabellenkalkulation) bekommt, hat sich dieser eine Überrachung verdient, zumindest jedoch meinen tiefen Dank :-)

Auf der zweiten CD finden sich einige Filmchen aus alten und neueren Tagen, in denen man Mercedes-Benz Fahrzeuge auf der Piste oder auch im Crashversuch sehen kann. Weiterhin werden in den Sternstunden der Technik einige neuere Errungenschaften des Ingenieurwissens aus Stuttgart vorgestellt. Leider mußte der technische Gehalt zugunsten des Oberflächendesigns reduziert werden, siehe oben.

Meiner Ansicht nach ist dieses Teil nur etwas für Benzsüchtige im letzten Stadium.

Es gab von der Daimler Benz AG eine CD für läppische 10DM, auf der sich sämtliches Zubehör befindet, das lieferbar war.

Mercedes-Benz Individual


Leider ist diese CD nicht mehr lieferbar (Danke an Klaus aus W für den Hinweis). Auf dieser CD findet sich für alle damals aktuellen Fahrzeugtypen das komplette Zubehörprogramm, z.B. Dachgepäckträger oder Kindersitze, Kühlkisten, Felgen und Werks-Radios. Es lassen sich aber auch die durchaus preiswerten Fußmatten in Flor oder Gummi finden, jeweils mit Preisen und Bestellnummer!

Weiterhin entdeckte ich darauf mir damals noch unbekannte Möglichkeiten, mein Geld loszuwerden, wie z.B. linker Außenspiegel ohne toten Winkel (120DM - allein für das Glas) oder automatisch abblendender Innenspiegel(250DM) oder auch ein Heckscheibenrollo für das T-Modell (115DM). Zwei der drei genannten Zubehörteile habe ich inzwischen bei ebay für knapp den halben Neupreis erstanden. Ja, der abblendbare Spiegel fehlt mir noch, wenn also jemand zufällig so einen...

Bei dem Preis der CD ist das Teil sehr empfehlenswert (bis hierhin lesen sowieso nur Stern-Junkies, also sind wir unter uns, oder?), wenn auch hier wieder eine neue erste Klasse von werdenden Software-Ergonomen zugeschlagen hat, diesmal sogar unter Einsatz von hypnotisierenden Hintergrundgeräuschen (zum Glück abschaltbar).

Durch Zufall stieß ich auf dieses Bilderbuch der besonderen Art:

Bildlexikon Mercedes Benz 1990


das Bildlexikon der Mercedes Benz Personenwagen 1990. Hier finden sich auf 2^8 Seiten Zeichnungen und Grafiken von Mercedes Benz. Schnitt- und Halbschnittdarstellungen von Karosserien, Aggregaten und Fahrwerken der Typen 201, 124, 126 und 129. Manches wiederholt sich - so ist der M103 in jedem der vier Abschnitte vertreten - jedoch finden sich hier ebenfalls diverse Unikate, wie z.B. Darstellungen des 4matic-Antriebes oder ein Funktionsdiagramm der Scheibenheizung beim Typ 126.
einen zurück zum Seitenanfang zur Startseite   Startseite dieses Projektes