Stopdose auswechseln

Der folgende Beitrag wurde von Jens [WES] verfaßt und der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Es scheint einen direkten Zusammenhang mit diesem Beitrag von ihm zu geben.

Benötigte Teile:

1. Unterdruckdose mit Teilenummer A000 070 46 53 (ca. 19,00 EUR)
2. Dichtring mit Teilenummer A010 997 56 48 (ca. 0,90 EUR)


Werkzeug:

- 10er Maul/-Ringschlüssel (ggf. einen Eigenbau 10er Maulschlüssel um ca. 90 gebogen)
- 3/8 Knarre mit mittlerer Verlängerung und 10er Nussaufsatz
- Silikonspray
- Schraubensicherung

Freilegung der Einspritzpumpe:

- Luftführungsschlauch zwischen Ansaughutze und Luftfilterkasten entnehmen
- Die 6 Klammern des Luftfilterdeckels entriegeln und den Luftfilterdeckel samt Luftfiltereinsatz entnehmen.
- Das Gehäuse des Luftfilterkastens ist links und rechts jeweils mit zwei 10er Muttern befestigt. Diese lösen und das Gehäuse vorsichtig aus den Ansaugkrümmerrohren ziehen.
- Nun ist die Einspritzpumpe reichlich freigelegt und der Ausbau der Motor-Stop-Dose kann beginnen.

Ausbau der defekten Motor-Stop-Dose siehe Abbildung:

- Auf dem Bild sieht man die Motor-Stop-Dose (Nr.6) mit Unterdruckschlauch (braun/blau) und die ADA-Dose (Nr.5) Die ADA-Dose (atmosphärendruckabhängiger Vollastanschlag) braucht zum Tausch der Motor-Stop-Dose nicht ausgebaut werden. Diese Dose wurde beim W124 200D ab ca. BJ: 09/88 verbaut.

- Als erstes sollte der braun/blaue Schlauch von der alten Motor-Stop-Dose abgezogen werden. (Anschluss seitlich)

- Die zwei 10er Schrauben, welche die Motor-Stop-Dose halten, können nun mit einem Maul-/Ringschlüssel abgeschraubt werden. Die Metallplätchen unter den Schrauben werden für den Einbau der neuen Dose nicht mehr benötigt.

- Das Lösen der Schraube unter der ADA-Dose ist etwas fummelig, aber es geht!

- Sind beide Schrauben ausgebaut, kann die Motor-Stop-Dose aus der Einspritzpumpe entnommen werden. Bitte darauf achten, das der alte Dichtring der Motor-Stop-Dose entnommen ist. Dichtfläche reinigen!

Einbau der neuen Motor-Stop-Dose:

- Den neuen Dichtring (A010 997 56 48) an der neuen Motor-Stop-Dose befestigen.

- Nun bewegt man den Motor-Stop-Hebel etwas hoch und runter und sieht durch die Öffnung in die Einspritzpumpe. Man sieht einen Führungshebel, wo die Stange der Motor-Stop-Dose eingerastet wird.

- Der Motor-Stop-Hebel wird jetzt nach unten gedrückt und die neue Motor-Stop-Dose in den Führungshebel eingerastet. Motor-Stop-Dose auf die Befestigungsstelle legen und den Motor-Stop-Hebel vorsichtig auf und ab bewegen. Bewegt sich dabei die Motor-Stop-Dose, dann ist alles richtig eingerastet.

- Die zwei 10er Schrauben mit Schraubensicherung an der Motor-Stop-Dose befestigen. Die Schraube unter der ADA-Dose (siehe Abb.) ist etwas fummelig zu befestigen, aber es geht! (ggf. Spezialwerkzeug, siehe oben).

- Den braun/blauen Unterdruckschlauch bis unter die Windschutzscheibe verfolgen und etwas mehr in Richtung Einspritzpumpe ziehen. Darauf achten, das sich der Schlauch nicht aus den Gummiverbindern löst.

- Anschluss des braun/blauen Schlauches oberhalb der Motor-Stop-Dose (neue Ausführung)

Einbau des Luftfiltergehäuses:

- Die 4 Gummiverbindungen zu den Ansaugrohren mit Silikonspray einsprühen und das Luftfiltergehäuse vorsichtig ansetzen und mit den Schrauben (seitlich) befestigen.

- Luftfilterdeckel mit Filtereinsatz am Luftfiltergehäuse befestigen.

- Luftführungsschlauch montieren.

Kontrolle:

- Bei laufendem Motor kontrollieren, ob die Dichtung der Motor-Stop-Dose dicht ist. Beim Austausch immer eine neue Dichtung verwenden!

Einbauzeit (je nach Fähigkeiten):
45-120 Minuten

Viel Spass beim Schrauben!
Jens [WES]
Und dann war da noch dieser Beitrag von Thorsten 250TD, der am 20.06.2003 vom Wechseln seiner Stopdose berichtete und einige Fotos beigelegt hat, gerade auch vom selbstgefertigten Werkzeug. Sehr schön illustriert.
einen zurück zum Seitenanfang zur Startseite   Startseite dieses Projektes