Die Hecktür des T-Modells

Der folgende Text wurde von Michael 220TE [SI] verfaßt und der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt:

Reparatur der Zuziehhilfe

Auf dem einen Bild ist die Zzh bereits ausgebaut. Unter der bereits entfernten Plasteabdeckung (oben rechts im Bild) sind die beiden Microschalter.

Der Schalter mit 2 Anschlüssen (weis/braun) ist für die Kofferraumbeleuchtung, der andere mit 3 Kontakten (weis/gelb/grün) steuert den Elektromotor der Zzh. Die Zuleitung für diese Schalter erfolgt über den eckigen Stecker. Wofür der runde Stecker und die anderen Microschalter ist, entzieht sich bisher meinem Kenntnisstand, gibt’s aber auch als Ersatzteil, hat nämlich mein DC-Ersatzteilmensch irrtümlich falsch bestellt gehabt.

Ausbau der Zzh:

„Schrauben“, sind aber eher Schnellverschlüsse, der Platikabdeckung an der Unterseite der Heckklappe abziehen/schrauben. Tüllen auch raus, Abdeckung abnehmen. Am Öffnungsgriff an der Innenseite ebenfalls einen „Niet“ aushebeln und Lochverkleidung nach zur Heckscheibe hin abziehen.

Innenverkleidung langsam (!) und vorsichtig (!) in der Mitte anheben. Das Ding wird an beiden Seiten von je zwei Clipsen gehalten, diese vorsichtig (sind glaube ich nicht ersetzbar!) abhebeln. Danach die Innenverkleidung zur Heckscheibe hin schieben, die Verkleidung wird oben von Metallzungen die in die Heckklappe greifen gehalten. Diese sind vielleicht angerostet, deshalb lassen die sich vielleicht nicht so einfach lösen, also Vorsicht, dass die Innenverkleidung nicht bricht. Nun sollte die Innenverkleidung ab sein.

Endphase, die Zzh nicht fallen lassen!!! (Böse und teuer!!!)

2 Elektroanschlüsse lösen. Die sind auf der rechten Seite der Zzh. 1x eckig, 1x runder Stecker.

3 Verbindungsstangen auf der linken Seite aushängen! 2 sind mit Plasteclipsen, einer wird nur eingehangen.

Die Zzh wird von 5 Schrauben gehalten. (Schlüsselweite 10). 2 sind neben der Schließzunge des Schlosses, 3 sind sternförmig an Seite.

Ding rausfummeln, ist ein wenig eng, geht aber.

Beim Einbau genau anders herum vorgehen. Darauf achten, dass die Gummirosette um das Schlossloch richtig sitzt und das die Stangen zur Öffnung sich nicht untereinander verkantet haben.

Der Tausch der Microschalter ist einfach: Graue Paltikabdeckung abhebeln, 4 Nieten (2 mm) aufbohren, Schalter raus, neue Schalter rein, neue Nieten rein, diese quetschen, fertig. Das Quetschen geht mit einer einfachen Zange, nur darauf achten, dass die Zungen der Mircoschalter auch richtig eingesetzt worden sind, können sich in der Mechanik verklemmen.

Achso, natürlich Steckverbindung der Schalter umstecken.

Für den gesamten Einbau wird kein Spezialwerkzeug oder Verbrauchsmaterial benötigt, bis auf die Mircroschalter und die 4 Nieten!

Zeitaufwand: ca. 1 Stunde.
Michael 220TE [SI]

einen zurück zum Seitenanfang zur Startseite   Startseite dieses Projektes